Food

Die originale Bohne

16. November 2017

Die Produkte habe ich von Original Beans kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen.

Kakao in seiner leckersten und nachhaltigsten Form

Jeder von uns hat wahrscheinlich schon die ein oder andere Schokolade gegessen. Egal ob Vollmilchschokolade oder Zartbitter, ich hatte bisher immer so eine Vorstellung davon, wie Kakao schmeckt, bis ich vor kurzem das erste Mal die Schokolade von Original Beans testen durfte. Ich bin immer noch nachhaltig beeindruckt, wie vielfältig der Geschmack verschiedener Kakaosorten sein kann.

Original Beans wurde 2008 mit der Vision gegründet, aus den seltensten und edelsten Kakaosorten dieser Erde Schokolade, zu fairen Bedingungen und ohne Zusatzstoffe zu produzieren. Im Gegenzug möchten das Unternehmen der Natur etwas für ihre kostbaren Schätze, die wir nutzen, zurückgeben.
Die Firma machte sich in den Regenwäldern auf die Suche, nach den seltensten Kakaosorten der Welt. Einige, der sehr seltenen Sorten, die das Team aufspüren konnte, waren zuvor sogar vom Aussterben bedroht. Der Verkauf der jeweiligen Schokolade trägt also zur Erhaltung dieser seltenen Kakaosorten bei. Die Firma arbeitet direkt mit den Kleinbauern zusammen und zahlt inzwischen 10mal mehr Lohn, als der FairTrade- Standard vorsieht. Für jede verkaufte Schokolade pflanzt oder schützt Original Beans einen Baum im Regenwald.

So konnten schon über 1,5 Millionen Bäume gepflanzt werden. Zudem werden soziale sowie Naturschutz Projekte in den Anbaugebieten umgesetzt. Die Schokoladen sind alle Bio zertifiziert. Sie haben nicht nur ein bezauberndes Design, sondern ihre Verpackungen sind auch zu 100% kompostierbar. Durch die nachhaltige Wertschöpfungskette des Unternehmens, besitzt es den offiziellen Status „Klima-positiv“ und hat mit ihren außergewöhnlichen Schokoladen einige der wichtigsten Preise der Branche gewonnen.

Original Beans hat mir eine kleine Auswahl ihres Sortiments zukommen lassen. Vielen Dank an dieser Stelle.

Ein Geschmackserlebnis, diese Schokolade

Am meisten beeindruckt hat mich „Piruas Fruchtspiel Peru“. Es ist ein limitiertes Set, bestehend aus zwei Tafeln Schokolade. Beide kommen aus Peru und haben einen Kakaoanteil von 75%. Die Zutaten bestehen beide aus Kakaomasse, Rohrorzucker und Kakaobuttter. Trotz der gleichen Zutaten heben sich die Geschmacksrichtungen deutlich von einander ab, lediglich durch verschiedene Kakaosorten. Was mich zudem erstaunt hat ist, wie fruchtig Kakao sein kann. Wenn man die Schokolade auf der Zunge zergehen lässt, ist das Geschmackserlebnis so vielfältig und ausdrucksstark, wie ich es noch nicht erlebt habe.

Die Sorte „Pirua Malingas“ aus dem Piura Tal in Peru schmeckt frisch nach Zitrone und roten Früchten und herb zu gleich. „Piura Porcelana“, ebenfalls aus dem Piura Tal hat ein wenig Säure wie von der Limette und zudem eine nussige Komponente. Mir ist diese Sorte fast zu herb, aber im Vergleich ist sie sehr beeindruckend, und jeder sollte dieses Duo einmal testen, um die Vielfalt von Kakao zu erleben.
Das Set kostet ca.9,95€/2x70g.

Der Favorite meiner Kinder war „Esmeraldas Milk 42%“. Sie besteht aus Rohrorzucker, Kakaobutter, Vollmilchpulver, Kakaomasse und Fleur de Sel. Der Kakao dieser Schokolade kommt von Esmeraldas Küste in Ecuador, aus dem letzten pazifischen Nebelwald, in dem die seltenen Baumfrösche leben. Esmeralda schmeckt so mild mit einer unglaublichen Note von Karamell und Haselnuss. Der Kakaobaum nimmt in seiner Frucht das Aroma seiner Umgebung an und das lässt uns den Charakter seine Heimat in Form der Schokolade ein Stück weit erahnen, fantastisch!
Die Schokolade „Esmeraldas Milk 42% „kostet ca.3,95€/70g.

Wer Lust auf mehr Orte dieser Erde hat oder jemanden eine Freude machen möchte, sollte sich das Minitafel Geschenkset besorgen. Es gibt sechs verschiedene Schokoladen aus Peru, Ostkongo, Bolivien, Ecuador, Dominikanische Republik sowie Südamerika und Afrika. Jede Tafel hat ihren eigenen Geschmack.
Die zwölf Täfelchen kosten ca.12,95€.

Zu guter Letzt haben wir die Schokoladenrondos „Cru Virunga 70%“ getestet.

Es ist eine, dunkle Schokolade aus dem Virunga Park im Kongo. Sie eignet sich gut zum Kochen, Backen und Naschen.
Wir haben einen köstlichen Schokoladenkuchen daraus gebacken, von dem alle begeistert waren.
Die Schokorondos kosten ca.7,95€/70g.

Bekommen könnt ihr die Schokolade von Originals Beans im gut sortierten Bioladen oder direkt über originalbeans.com.

Beiträge, die dir auch gefallen könnten ...

Keine Kommentare

    Kommentieren

    *