Naturkosmetik Blog

Die Schutzhülle für zarte Babypopos

23. Dezember 2016

Das Produkt habe ich mir selber gekauft.

Wer einen Säugling oder kleine Kinder hat, kennt das leidige Thema des wunden Popos. Im Sommer hat man hier besser die Gelegenheit den Kindern die Windeln zu lüften, was den Heilungsprozeß ja schon gut unterstützt. Doch in den kälteren Jahreszeiten ist das nicht mehr so einfach, also muß wieder mehr gecremt werden. Deswegen stelle ich euch heute die Baby und Kinder Wundschutzcreme von Lavera Naturkosmetik vor. Viele kennen die Creme vielleicht, aber es gibt auch immer wieder frischgebackene Eltern, die sich über einen Tipp freuen.

Baby und Kinder Wundschutzcreme von Lavera

161021artikel_wundschutzcreme2

Die Wundcreme ist speziell für stark gereitzte, gerötete Haut im Windelbereich gedacht. Dank der Bio Pflanzenöle eignet sich die Creme auch für sehr empfindliche bis neurodermitische Hautpartien. Das Bio Nachtkerzenöl trägt zur hauteigenen Regeneration bei, der Zinkanteil wiederum schützt den Windelbereich vor Nässe und beugt Wundwerden vor. Da meine Kinder aus dem Windelalter schon raus sind, hat meine Freundin die Creme getestet. Ihre Kinder sind 3 Monate und 2 ½ Jahre und haben sehr empfindliche Haut. Die Wundschutzcreme hat sie überzeugt, da sie eine geschmeidige Konsistenz hat, sich gut verteilen lässt und schnell einzieht. Sie hinterlässt keinen weißen Film, wie man es von typischen Zinkcremes kennt. Die Wirkung kann sich sehen lassen, und trotz empfindlicher Haut haben die Kinder die Creme gut vertragen.

Zu bekommen ist die Baby und Kinder Wundschutzcreme von Lavera im Bioladen oder der Drogerie für ca. 2,98€/ 50 ml.

 

 

 

 

 

 

 

Beiträge, die dir auch gefallen könnten ...

Keine Kommentare

    Kommentieren

    This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.