DIY Körperöl und Duschöl
Naturkosmetik Blog

Mein DIY Dusch- und Körperöl für trockene Haut
Anzeige

5. November 2018

Wie ich ja schon oft erwähnt habe, bin ich ein großer Fan von guten, pflanzlichen Ölen. Ich verwende sie gerne sowohl in der Küche als auch für meine gesamte Körperpflege. Heute möchte ich euch wieder ein denkbar einfaches, aber sehr wirkungsvolles DIY Rezept vorstellen, dass besonders in der kalten Jahreszeit unglaublich gut pflegt. Ich verwende lediglich ein Basisöl und zwei ätherische Öle und stelle mir daraus ein hochwertiges Körperöl und ein rückfettendes Duschöl her. Meine Bio und Demeter zertifizierten Produkte stammen von der Naturduft Manufaktur Taoasis.

Mein Rezept für ein duftendes Dusch- und Körperöl

-50ml Nachtkerzenöl
-4Tr. ätherisches Lavendelöl
-3Tr. ätherisches Melissenöl

Die Zutaten mische ich mir zusammen und verwende das herrlich duftende Körperöl direkt nach dem Duschen oder Baden. Dann ist die Haut noch feucht, die Poren sind geöffnet, und das Öl kann optimal einziehen und langanhaltend wirken.

Für ein Duschöl mische ich das Rezept einfach mit neutraler Seife (z.B. von Sonett ) im Verhältnis 1:1. Wenn ihr das Duschöl verwendet habt, solltet ihr euch mit dem Handtuch nicht trocken reiben, sondern die Haut nur leicht abtupfen. Der zurückgebliebene Ölfilm schützt und regeneriert die Haut, und macht sie richtig schön weich. Zusätzlich Eincremen müßt ihr euch danach nicht mehr.

Das Lavendelöl pflegt und beruhigt, das Melissenöl entspannt irritierte Haut und duftet außerdem wunderbar frisch. Das Nachtkerzenöl regeneriert trockene, geschädigte Haut und spendet viel Feuchtigkeit und Elastizität. Das Öl ist besonders für trockene, strapazierte, aber auch empfindliche Hauttypen geeignet und im Winter ideal die Hautbarriere zu schützen.

Die Produkte für mein Rezept bekommt ihr in Apotheken, online oder in den Taoasis Läden in Detmold oder Berlin.

 

 

Beiträge, die dir auch gefallen könnten ...

Keine Kommentare

    Kommentieren

    *