Naturkosmetik Blog

Natürliche Deos im Test

4. Juli 2016

Die Produkte habe ich von den Firmen (Taoasis, Sante und Cattier) kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen.

Auch wenn es uns meistens nervt, schwitzen ist ein lebensnotwendiger Prozess. Werden die Schweißdrüsen aktiv zum Beispiel beim Sport, gelangt Schweiß auf die Hautoberfläche und verdunstet dort. Die Haut wird so gekühlt und vor Überhitzung geschützt. Außerdem transportiert der Schweiß Giftstoffe aus dem Körper. Zunächst einmal riecht der Schweiß nicht, erst wenn ihn die Bakterien auf der Haut zersetzen, beginnt es unangenehm zu werden. Aber dagegen gibt es ja zum Glück eine Vielzahl von Deos.

Im konventionellen Bereich enthalten diese chemisch, antibakteriell wirkenden Stoffe, die allerdings das natürliche Gleichgewicht auf der Haut zerstören und die Hautbarriere schädigen. Künstliche Moschusdüfte können in die Haut eindringen, sich anlagern und die Leber schädigen. Manche Inhaltsstoffe haben sogar hormonähnliche Wirkungen. Zu Recht In aller Munde sind die Aluminiumsalze. Sie verengen die Poren, sodass der Schweiß nicht nach außen dringen kann und es zu einem Schweißstau kommt. Daraus resultieren Juckreiz und Hautprobleme. Am Schwerwiegendsten ist allerdings der Verdacht, dass Aluminium in den Körper eindringt und dort Krebs oder Alzheimer verursachen kann.

Möchte man eine gesunde Alternative, greift man zu einem der immer zahlreicher werdenden Naturkosmetik-Deos.
Diese Deos wirken mit pflanzlichen Extrakten wie Salbei, Hamamelis, Zitrone, Milchsäure und Alaun auf der Haut adstringierend, vermindern also die Schweißbildung an der Quelle.
Eine andere Art der Geruchsbekämpfung ist dafür zu sorgen, dass sich der Schweiß erst gar nicht nicht zersetzt. Hierfür haben sich besonders ätherische Öle bewährt zum Beispiel aus Rose oder Jasmin.
Natürlich ist es am effektivsten das Deo auf die gereinigte, trockene Haut aufzutragen.
Man sollte allerdings keine 48 Stunden-Wirkung von einem Naturkosmetik-Deo erwarten, aber das ist meiner Meinung nach auch völlig unsinnig.


Meine Deo-Favoriten

Deodorant Spray von Cattier

Das Deodorant Spray von Cattier besticht durch seinen leicht pudrigen Duft nach Patchouli und Kardamom.
Ich mag den etwas orientalisch angehauchten Geruch gerne und er lässt sich mit dem sehr feinen Zerstäuber super versprühen.
Hauptinhaltsstoffe des Deos sind Bio-Hamameliswasser und Bio-Aloe Vera.
Dadurch wirkt es hautberuhigend zum Beispiel nach der Rasur, regenerierend, feuchtigkeitsspendend, entzündungshemmend und tonisierend.
Das Deo hemmt zwar den Körpergeruch, allerdings ohne in den natürlichen Prozess der Transpiration einzugreifen.
Im Selbsttest fand ich, dass das Deo wirklich hält was es verspricht.

Selbstverständlich wirkt das Deo-Spray von Cattier ohne Aluminiumsalze und ohne Treibgas. Es ist ecocert-zertifiziert und für ca. 8,00 €/100 ml im Bioladen erhältlich.

Deo Sauge et l’Orange von Baldini

Das Deo Sauge et l’Orange von Baldini ist ein echter Hingucker in jedem Badezimmer und mein absoluter Favorit. Mit seinem Glasflakon, der farbenfrohen Banderole und dem edlen Holzdeckel erinnert das Produkt eher an ein Parfüm als an ein Deo. Aber nicht nur die Optik ist hochwertig, auch die Inhaltsstoffe können sich sehen lassen. Es handelt sich bei dem Produkt um das erste Demeter-zertifizierte Deo. 100 % naturreine, ätherische Öle aus grünen Mandarinen, Bitterorangen und Salbei verleihen dem Deo-Spray einen sehr angenehm frischen und harmonischen Duft. Einige Sprühstöße unter den Achseln verhindern den Körpergeruch auf natürlichste Weise für Stunden ohne in den Transpirationsprozess negativ einzugreifen. Ich habe es selbst ausprobiert und bin von der langanhaltenden Frische begeistert. Außerdem ist das Deo sehr hautverträglich und hautpflegend.
Natürlich wirkt es ohne Aluminiumsalze und ohne Treibgas.

Man bekommt das Deo-Spray von Baldini in ausgesuchten Bioläden und der Apotheke für 9,90 €/70 ml.

Kristall Deo Spray Pure Spirit von Sante

Das Kristall Deo-Spray Pure Spirit von Sante ist besonders für die empfindliche Haut geeignet. Es ist deshalb ohne Alkohol, Parfüm, Farb- und Konservierungsstoffe.
Das Deo spendet dennoch langanhaltende Frische und hilft dabei die Entstehung von geruchsbildenden Bakterien zu verhindern.
Die Schweißdrüsen und Poren werden aber in ihrer normalen Funktion nicht beeinträchtigt. Ein besonders wichtiger Inhaltsstoff in dem Deo ist Alaun, das aus natürlichem Schiefergestein gewonnen wird und adstringierend wirkt.
Wer also sensible, gereizte Haut hat oder nach der Rasur besonders empfindlich ist, liegt mit diesem BDIH-zertifizierten Deo-Spray goldrichtig.

Der 100 ml Pumpzerstäuber von Sante ist für ca. 8,00 € im Bioladen erhältlich.

Beiträge, die dir auch gefallen könnten ...

Keine Kommentare

    Kommentieren

    *