Lifestyle

Wildcare, die natürliche Tierpflege

27. Juni 2018

Die Produkte habe ich von Wildcare kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen.

Nicht nur wir Zweibeiner sollten natürliche, nachhaltige Pflege-Produkte verwenden. Auch für unsere Vierbeiner ist es wichtig, dass zum Beispiel beim Shampoo auf chemische Inhaltsstoffe verzichtet wird.

Das Angebot im Bereich der zertifizierten Tierpflege ist jedoch noch nicht besonders groß. Ich stelle euch heute die Firma Wildcare vor, die zertifizierte Naturkosmetik und Pflegeprodukte für Hunde und Pferde herstellt.

 

Wer ist Wildcare?

Wildcare ist ein kleines Team, welches schon seit über 35 Jahren auf die Kräfte der Natur vertraut. Ihre Tierpflege ist nach NPS (Natural Product Standard) zertifiziert. NPS ist ein Label für Naturprodukte, die keine kosmetischen Mittel sind und werden auch vom BDIH zertifiziert. Ihre Produkte sind frei von Silikonen, Parabenen und anderen Stoffen auf Mineralölbasis. Ebenfalls werden keine synthetischen Duftinhaltsstoffe sowie PEG’s (Polyethylenglykole) verwendet. PEG ist ein synthetisch hergestellter Emulgator, der in vielen Kosmetikprodukten verwendet wird und erbgutschädigend sowie krebserregend sein soll. Auch auf den Schaumbildner Sodium Lauryl Sulfate (SLS), der die Haut reizen kann und ebenfalls krebserregend sein soll,wird bei Wild Care verzichtet. Zudem sind die Pflegeprodukte pH neutral und vegan.

Es gibt für Hunde sowie für Pferde eine Haut- und Fell Aufbaukur, ein Pflege und Glanz Shampoo, ein sensitiv Shampoo, ein Hautöl (Anti Juck/Anti Scheuer) und ein regenerations Hautspray. Die Hundepflege wird durch den Pfötchenbalsam und die Pferdeserie durch das 2in1 Mähne und Schweifspray erweitert.

Meine Erfahrungen mit zwei Produkten

Ich habe das sensitiv Shampoo „Anti Reiz“ und den Pfötchenbalsam „Anti Wund“ für euch getestet.

Das sensitiv Shampoo ist parfümfrei und enthält neben Bio-Aloe Vera rückfettende Substanzen, sowie extra milde Tenside. Gereizte und trockene Hundhaut wird durch die revitalisierende Extrakte wieder gestärkt.

Ich benutze Hundeshampoo tatsächlich nicht regelmäßig, sondern nur bei Bedarf, und ich muss sagen, ich bin mit dem sensitiv Shampoo voll zufrieden. Es riecht neutral und das Fell glänzt nach der Wäsche wieder richtig schön. Das Shampoo ist auch für Welpen geeignet.

Der Pfötchenbalsam schützt und pflegt die Hundeballen durch Bio-Sheabutter, Bio-Olivenöl und Ringelblumenextrakte.

Die Fußballen werden insbesondere durch heißen Asphalt oder Streusalz beansprucht. Ehrlich gesagt bin ich was die kosmetische Pflege meines Hundes betrifft, eher etwas nachlässig. Als ich den Pfötchenbalsam das erste Mal getestet habe, ist mir aufgefallen, wie rauh doch die Pfötchen unseres Hundes sind. Also habe ich tatsächlich regelmäßig die Ballen mit dem Balsam einmassiert und siehe da, sie werden tatsächlich wieder weicher. Man muss nur aufpassen, auf Echtholzböden könnte der Hund Tapser hinterlassen. Dennoch werden es euch eure liebsten Vierbeiner danken, wenn ihr sie ab und zu richtig verwöhnt.

Das Hunde sensitiv Shampoo kostet ca.6,95€, und der Hunde Pfötchenbalsam ist für ca.3,95€ in bestimmten Bioläden oder online zu bekommen. 

Beiträge, die dir auch gefallen könnten ...

Keine Kommentare

    Kommentieren

    *