Lifestyle

Wußtest du eigentlich schon…

6. November 2016

warum Mandeln und Haselnüsse in den letzten Jahren so teuer geworden sind?

Jetzt, wo die Plätzchenzeit bald wieder anfängt, frage ich mich wieder einmal, warum sind eigentlich die Mandeln und Nüsse in den letzten Jahren so teuer geworden?

161105_organicsunday_artikel_mandeln

Deswegen habe ich für euch mal nachgeforscht. Die Preisschwankungen von Mandeln und Haselnüssen hängen zum Großteil mit den klimatischen Veränderungen in den jeweiligen Anbaugebieten zusammen. 80 % der Mandeln kommen aus Kalifornien, wo es seit Jahren eine anhaltende Dürre gegeben hat und die Ernteerträge sich deswegen jedes Jahr reduziert haben. Die europäischen Mandelbauern haben sich daraufhin an dem Weltmarktpreis der kalifornischen Mandeln orientiert, wobei es auch in Spanien, in den letzten Jahren durch heftige Regenfälle verminderte Ernteerträge gab. Hinzu kommt, dass die Nachfrage nach Mandeln gerade in China und den asiatischen Ländern steigt und das Angebot knapper wird.

161105_organicsunday_nuesse2

Allerdings habe ich auf der Internetseite von Rapunzel gelesen, dass es im Frühjahr in Kalifornien endlich wieder geregnet hat und sich die Mandelblüte dadurch sehr gut entwickeln konnte. Somit ist auch die Ernte in diesem Jahr gut ausgefallen. Das heißt, dass sich die Preise für die Mandeln wieder ein wenig entspannen. Was die Haselnüsse betrifft, sieht es dieses Jahr nicht so gut aus. Die Türkei ist das größte Anbaugebiet für Haselnüsse, und dort war die Witterung dieses Jahr leider häufig feucht und kalt. Das führte dazu, dass sich vermehrt hohle oder ziemlich kleine Nüsse bildeten. Die schlechte Ernte 2016 führt in diesem Fall leider zu einer Preiserhöhung von Haselnüssen.

 

 

 

 

Beiträge, die dir auch gefallen könnten ...

Keine Kommentare

    Kommentieren

    *