Food

Viertelfinale – Baguette trifft Kräuterbutter

30. Juni 2016

Gemeinsam mit anderen Menschen Fußball gucken macht viel mehr Spaß als alleine. Wenn man dann seinen Gästen noch etwas Leckeres zu knabbern anbieten kann, ist der Abend perfekt. Wir haben für euch etwas vorbereitet, was sich ganz einfach zaubern lässt und fantastisch schmeckt. Das Baguette provençale lässt sich mit wenig Aufwand fertigen und auch die Grissini sind nicht schwer. Meine Kinder hatten eine Menge Spaß die Stangen zu formen. Man muss nur etwas Zeit zum Gehen des Teiges mit einplanen. Während das Gebäck im Ofen ist, rührt man die vegane „Kräuterbutter“ an.
Also auf geht’s, schauen ob alles im Haus ist oder noch kurz auf den Markt gehen und ein paar Dinge besorgen.
Auf einen unvergesslichen Fußballabend…

Baguette provençale von Axel Meyer

Zutaten für 2 Stück                                                             Zeitbedarf
400 g Dinkelvollkornmehl                                                     20 Minuten
200 g Dinkelmehl Typ 1050                                                  45 Minuten ruhen
1 Würfel Bio-Frischhefe                                                         25 Minuten backen
400 ml Wasser
3 EL natives Olivenöl
1 geh. EL Kräutermeersalz
2 TL Kräuter der Provence

So geht’s
1. Dinkelvollkornmehl und Dinkelmehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken und darin die zerbröckelte Hefe in etwas lauwarmen Wasser auflösen. Dann nach und nach das restliche Wasser dazugeben und unterkneten. Den Teig dynamisch, aber entspannt kneten, bis er sich vom Schüsselrand löst. Den Teig zugedeckt 20 – 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

2. Ein Backblech leicht bemehlen. Den Teig mit Olivenöl, Salz und Kräutern in der Schüssel nochmals gut durchkneten. Den Teig halbieren und auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit beiden Händen nochmals kurz kneten und zu 2 Baguettes formen. Mit der Oberseite kurz auf der bemehlten Arbeitsfläche rollen, damit etwas Mehl haften bleibt.

3. Die Baguettes auf das bemehlte Backblech legen und mehrmals schräg oder kreuzweise ½ cm tief einschneiden. Nochmals zugedeckt 10 – 15 Minuten gehen lassen. Den Backofen auf 220° C Ober- und Unterhitze (Umluft 200° C) vorheizen.

4. Die Baguettes im vorgeheizten Backofen auf der unteren Schiene in 20 – 25 Minuten goldbraun backen.

Grissini – knusprige Knabberei von Axel Meyer

Zutaten für 25 – 30 Stück                                                 Zeitbedarf
300 g Dinkelvollkornmehl                                                   30 Minuten
½ Päckchen Trockenhefe                                                    30 Minuten ruhen
200 ml lauwarmes Wasser                                                 15 Minuten backen
2 EL natives Olivenöl
1 gestr. TL Meer- oder Steinsalz
Natives Olivenöl nach Belieben
Grobes Salz (Fleur de Sel)
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1 TL getr. Rosmarin

So geht’s
1. Das Dinkelvollkornmehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken und darin die Hefe mit etwas Wasser auflösen. Nach und nach das restliche Wasser dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.

2. Ein Backblech bemehlen oder mit Backpapier auslegen. Den Backofen auf 200° C (Umluft 180° C) vorheizen.

3. Den Teig mit Olivenöl und Meersalz glatt kneten. Den Teig in 25 – 30 Stücke teilen, auf einer bemehlten Arbeitsplatte zügig mit den Händen zu dünnen Stangen rollen und auf das Backblech legen.

4. Die Grissini mit Olivenöl bestreichen, anschließend mit grobem Salz, Pfeffer und Rosmarin bestreuen. Im vorgeheizten Backofen 12 – 15 Minuten backen.

Vegane „Kräuterbutter“

Zutaten                                                                                 Zeitbedarf
250g Margarine (Alsan, Zimmertemperatur)                  7 Minuten
½ Bund Schnittlauch                                                           60 Minuten Kühlzeit
6 Zweige Petersilie
3 Zweige Oregano
2 Zweige Thymian
2 Zweige Rosmarin
1 Zweig Basilikum
1 geh. TL Kräutersalz

So geht’s
1. Die Stiele von den Kräutern entfernen und die Blätter und den Schnittlauch mit dem Wiegemesser oder im Mixer zerkleinern.

2. Anschließend die weiche Margarine mit den Kräutern und dem Salz in ein Gefäß geben und mit dem Pürierstab vermischen.

3. Den Kräuteraufstrich in ein Schälchen geben und für 60 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Man kann die Kräuter auch nach Belieben variieren oder schauen was gerade im Garten oder im Blumenkasten wächst.

Viel Spaß und gutes Gelingen!

Beiträge, die dir auch gefallen könnten ...

Keine Kommentare

    Kommentieren

    *